Sturmflutmarke

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sturmflutmarken sind Markierungen, die den höchsten Wasserstand einer Sturmflut anzeigen.


Schon seit Jahrhunderten ist es Tradition, nach größeren Sturmfluten an Nord- und Ostsee Markierungen anzubringen oder Gedenktafeln aufzustellen, um an das Leid zu erinnern. Meist wird dabei markiert, wie hoch das Wasser damals gestanden hat. Die Sturmflutmarken Cuxhavens sind hier aufgelistet:


Standort Beschreibung Bild Bild
Radarturm An der Ostseite des Radarturmes nahe der Alten Liebe Radarturm 6589.jpg Flutmarke Radarturm klein 6588.jpg
Deichstraße Die Sturmflutmarke zeigt den höchsten Wasserstand der Sturmflut von 1976 Deichstrasse 6586.jpg Deichstrasse klein 0283.jpg
Brunnen am Kaemmererplatz Der Brunnen markiert ein Dutzend der höchsten Wasserstände vor Cuxhaven Flutmarke Kaemmerer Platz gr 4148.jpg Flutmarke Brunnen klein 4314.jpg
Alter Fischereihafen Die Flutmarke erinnert an die Strumflut von 1962, angebracht an der Flutmauer von Halle V Flutmarke 1962 6512.jpg Flutmarke 1962 6511.jpg
Kugelbake
Schleuse Altenbruch 1962
Schleuse Altenbruch 1976
Strandhaus Altenbruch 1825 Flutmarke Ab 6609.jpg Flutmarke Ab 1825 6611.jpg
Strandhaus Altenbruch 1962 Flutmarke Ab 6609.jpg Flutmarke Ab 1962 6612.jpg
Strandhaus Altenbruch 1876 Flutmarke Ab 6609.jpg Flutmarke Ab 1976 6613.jpg
Strandhaus Altenbruch 1985 Flutmarke Ab 6609.jpg Flutmarke Ab 1985 6610.jpg
Duhnen Gedenkstein


Wird fortgesetzt