Dölle, Johann Heinrich: Unterschied zwischen den Versionen

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Links)
 
(9 dazwischenliegende Versionen von 6 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Datei:Johann Heinrich Doelle.jpg|Johann Heinrich Dölle|thumb|right]]
 +
'''Johann Heinrich Dölle''' (* [[3. Oktober]] [[1772]] in Abtbessingen (Thüringen); † [[26. September]] [[1826]] in Cuxhaven).
 +
 
==Leben und Werk==
 
==Leben und Werk==
Johann Heinrich Dölle, geboren am [[3. Oktober|3.10.]][[1772]] in Abtsbessingen (Thüringen),war nicht nur der erste Rektor der [[Höhere Bürgerschule|Höheren Bürgerschule]] sondern auch Stammvater der "Hotel-Dynastie" Dölle.
+
Johann Heinrich Dölle, geboren am [[3. Oktober]] [[1772]] in Abtsbessingen (Thüringen),war nicht nur der erste Rektor der [[Höhere Bürgerschule|Höheren Bürgerschule]] sondern als Vater von [[Dölle, August|August Dölle]] auch Stammvater der "Hotel-Dynastie" Dölle.
  
Dölle betrieb in Hamburg-Wansbek eine pädagogisch fortschrittliche Privatschule, wo er auch die Söhne von [[Abendroth, Amandus Augustus|Amandus Augustus Abendroth]] unterrichtete. 1807 wurde Dölle von Johannes Gottfried Gurlitt (1754-1827) an das Johanneum, eine traditionsreiche Hamburger Gelehrtenschule, geholt. Als der [[Amtmann]] [[Abendroth, Amandus Augustus|Abendroth]] [[1810]] im Amt [[Ritzebüttel]] eine [[Höhere Bürgerschule]] gründete, holte er den nur 38 Jahre alten Johann Heinrich Dölle als Rektor an die neue Schule. Diese, für begabte Kinder aus dem Amtsbezirk, gilt als Vorläufer des [[Amandus-Abendroth-Gymnasium]]s.
+
Dölle betrieb in Hamburg-Wandsbek eine pädagogisch fortschrittliche Privatschule, wo er auch die Söhne von [[Abendroth, Amandus Augustus|Amandus Augustus Abendroth]] unterrichtete. [[1807]] wurde Dölle von Johann Gottfried Gurlitt (1754-1827) an das Johanneum, eine traditionsreiche Hamburger Gelehrtenschule, geholt. Als der [[Amtmann]] [[Abendroth, Amandus Augustus|Abendroth]] [[1810]] im Amt [[Ritzebüttel]] eine [[Höhere Bürgerschule]] gründete, holte er den nur 38 Jahre alten Johann Heinrich Dölle als Rektor an die neue Schule. Diese, für begabte Kinder aus dem Amtsbezirk, gilt als Vorläufer des [[Amandus-Abendroth-Gymnasium]]s.
 +
 
 +
Nach nur 16 Jahre langem Wirken starb Johann Heinrich Dölle am [[26. September|26.09.]][[1826]] in Cuxhaven an den Folgen des [[Marschenfieber]]s.
  
Nach nur 16 Jahre langem Wirken starb Johann Heinrich Dölle am [[26. September|26.09.]][[1826]] in Cuxhaven an den Folgen des [[Marschenfieber]]s.
 
 
==Würdigungen==
 
==Würdigungen==
Zu Ehren von Johann Heinrich Dölle wurde am 7.November [[1966]] die [[Rektor-Dölle-Straße]] nach ihm benannt.
+
Zu Ehren von Johann Heinrich Dölle wurde am [[7. November]] [[1966]] die [[Rektor-Dölle-Straße]] nach ihm benannt.
 
==Veröffentlichungen==
 
==Veröffentlichungen==
  
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==
* Peter Bussler: ''Historisches Stadtlexikon für Cuxhaven''. Heimatbund der Männer vom Morgenstern, Bremerhaven 2002. ISBN 3-931771-36-9
+
* Peter Bussler: ''Historisches Stadtlexikon für Cuxhaven''. Heimatbund der [[Männer vom Morgenstern]], Bremerhaven 2002. ISBN 3-931771-36-9
 
* [[Hermann Borrmann]]: ''Daten zur Geschichte des Amtes Ritzebüttel und der Stadt Cuxhaven''. Verlagsgesellschaft Cuxhaven mbH & Co Cuxhavener Nachrichten KG, 1982.
 
* [[Hermann Borrmann]]: ''Daten zur Geschichte des Amtes Ritzebüttel und der Stadt Cuxhaven''. Verlagsgesellschaft Cuxhaven mbH & Co Cuxhavener Nachrichten KG, 1982.
 +
 
==Links==
 
==Links==
  
 
[[Kategorie:Personen(Chronik)]]
 
[[Kategorie:Personen(Chronik)]]

Aktuelle Version vom 23. Februar 2020, 16:01 Uhr

Johann Heinrich Dölle

Johann Heinrich Dölle (* 3. Oktober 1772 in Abtbessingen (Thüringen); † 26. September 1826 in Cuxhaven).

Leben und Werk

Johann Heinrich Dölle, geboren am 3. Oktober 1772 in Abtsbessingen (Thüringen),war nicht nur der erste Rektor der Höheren Bürgerschule sondern als Vater von August Dölle auch Stammvater der "Hotel-Dynastie" Dölle.

Dölle betrieb in Hamburg-Wandsbek eine pädagogisch fortschrittliche Privatschule, wo er auch die Söhne von Amandus Augustus Abendroth unterrichtete. 1807 wurde Dölle von Johann Gottfried Gurlitt (1754-1827) an das Johanneum, eine traditionsreiche Hamburger Gelehrtenschule, geholt. Als der Amtmann Abendroth 1810 im Amt Ritzebüttel eine Höhere Bürgerschule gründete, holte er den nur 38 Jahre alten Johann Heinrich Dölle als Rektor an die neue Schule. Diese, für begabte Kinder aus dem Amtsbezirk, gilt als Vorläufer des Amandus-Abendroth-Gymnasiums.

Nach nur 16 Jahre langem Wirken starb Johann Heinrich Dölle am 26.09.1826 in Cuxhaven an den Folgen des Marschenfiebers.

Würdigungen

Zu Ehren von Johann Heinrich Dölle wurde am 7. November 1966 die Rektor-Dölle-Straße nach ihm benannt.

Veröffentlichungen

Literatur

  • Peter Bussler: Historisches Stadtlexikon für Cuxhaven. Heimatbund der Männer vom Morgenstern, Bremerhaven 2002. ISBN 3-931771-36-9
  • Hermann Borrmann: Daten zur Geschichte des Amtes Ritzebüttel und der Stadt Cuxhaven. Verlagsgesellschaft Cuxhaven mbH & Co Cuxhavener Nachrichten KG, 1982.

Links